Ein Konto bei der @glsbank würde mir aus vielen Gründen gefallen, allerdings lassen mich dann einige Text zum GLS-„Beitrag“ wieder zweifeln, ob das wirklich die richtige Entscheidung ist. Vielleicht verstehe ich es aber auch einfach nur nicht.

Über Facebook schimpfen und sich lustig machen über Nutzer und dann selber bei Instagram Stories und Fotos teilen. #nixVerstanden

Fleischsteuer – Die Zweite heute!

Passend Fleischsteuer-Post von heute, hat der @egghat einen Kommentar von Zeit.de geteilt:

Würde nur die Mehrwertsteuer angepasst wie vorgeschlagen, wären die Preiserhöhungen außerdem wohl zu gering, um den Fleischkonsum spürbar zu senken. 1,64 Euro statt 1,49 für die Bratwurst: Die paar Cent machen für die Mehrheit der Verbraucher keinen allzu großen Unterschied. Überdies ist keine Zweckbindung vorgesehen. Daher wäre unsicher, ob die zusätzlichen Mittel tatsächlich wie beabsichtigt in den Tierschutz fließen.

Ganz meine Meinung, das muss anders gesteuert werden als über den Mehrwertsteuersatz.

Fleischsteuer - Zeit.de

Determination – Tag 5: Laufen… könnte ich jeden Tag, bei jedem Wetter, leider zeitlich durch Hausbau gerade sehr eingeschränkt. 🔨 🧰 @macgenie #photobloggingChallenge

Twitter Account-Sperre willkürlich – Ach egal!

Wieder ein prima Beispiel heute bei Twitter. Es wird willkürlich von Twitter ein Account gesperrt wegen angeblichen Bot-Verhalten. User beschwert sich:

„überlege Twitter zu verlassen“

3 Stunden später ist der Account wieder entsperrt, weil irrtümlich gesperrt und schon ist „nach außen“ alles wieder gut. Man sichert seine Follower und macht so weiter wie bisher. Ich kann das nicht ganz nachvollziehen, aber vielleicht bin ich durch das offene Web ohne große Dienste als Twitter & Instagram auch schön verwöhnt 🤷‍♂️

Fleischverzehr reduzieren und CO2-Steuer

Wenn die Zahlen so stimmen im verlinkten Beitrag dann könnte ein Verzicht von 25% von allen mehr als den kompl. Innerdeutschen Flugverkehr kompensieren. Müssten halt alle mitmachen, hier liegt vermutlich auch die Krux.

Rechnet man die Werte auf die Gesamtbevölkerung hoch, könnte sich der jährliche CO2-Ausstoß in Deutschland durch reduzierten Fleischkonsum von allen Bürgern um 8,3 Millionen Tonnen verringern

Nach wie vor bin ich der Meinung das eine CO2-Steuer deutlich sinnvoller wäre als die MwSt-Erhöhung auf Fleisch. Denn wie im Artikel auch erwähnt, trifft das wieder mehr die Leute die sowieso schon teureres Fleisch aus artgerechterer Haltung kaufen. Die 2,99€/kg Discounter-Angebote werden ja nur marginal teurer und stören die wenigsten.

Berechnung zum Klimaeffekt: Was Fleischverzicht für den Klimaschutz bringt - SPIEGEL ONLINE

Was ist daran jetzt der Skandal? Die Daten waren doch öffentlich und die Firma hat nur das angegriffen was Instagram speichert 🤷‍♂️

Instagram: Werbefirma griff massenhaft Daten ab - heise online

Family - Tag 4 Etwas älter, ist aber nicht so einfach Fotos dazu zu finden ohne Gesichter zu zeigen. #photobloggingChallenge @macgenie

Überraschung!! Oversight Report Shows The NSA Did Not Delete All The Inadvertently-Collected Phone Records It Claimed It Had Deleted - Techdirt

I love you too, Carrot!

CARROT Weather’s forecast for today 🤣